Fürsorgepflichtverletzung

Die Verletzung der Fürsorgepflicht durch den Arbeitgeber ermöglicht dem Arbeitnehmer folgende Sanktionen:

  • Ordentliche Kündigung
    • durch den Arbeitnehmer
  • Fristlose Kündigung
    • durch den Arbeitnehmer
    • nur bei schwerwiegenden (Persönlichkeits-)Verletzungen (oder aus anderen wichtigen Gründen)
  • Verweigerung der Arbeitsleistung
    • Verletzung der Fürsorgepflicht macht Arbeitsleistung
      • unmöglich
      • unzumutbar.
  • Schadenersatz- und Genugtuungs-Ansprüche
    • arbeitsvertraglich oder
    • ausservertraglich (unerlaubte Handlung)
  • Erfüllungszwang
    • Geltendmachung der Realerfüllung durch eine Leistungsklage
    • wenig zielführend
    • ohne praktische Bedeutung.

Drucken / Weiterempfehlen: